Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Madonna del Fuoco (Virgin of the Fire)

4. Februar

Ursprung

Die Salinenarbeiter von Cervia pflegten es, die Madonna del Fuoco (Madonna des Feuers) von Forlì auf eine spezielle Art zu verehren.

Sie gehörten der Bruderschaft der heiligen Jungfrau des Feuers an. Am 4. Februar sendeten sie ihre Vertreter nach Forlì, welche das alte Kruzifix der Suffragio Kirche mit sich trugen.

Jedes Jahr, besonders wenn die Salzproduktion ausgezeichnet war, pflegten die Salinenarbeiter in der Kathedrale Forlì's zahlreiche Geschenke zu hinterlassen. Diese kann man heute immer noch in der Sakristei der Kapelle Madonna del Fuoco betrachten. Es sind hauptsächlich silberne Lampen, Kelche und verschiedene Werkzeuge.

A. Pasini, Storia della Madonna del Fuoco di Forlì, Forlì 1936
U. Foschi, I salinari di Cervia e la Madonna del Fuoco, Bollettino Economico della Camera di Commercio di Ravenna n.9 anno 1968

Chiudi menu
Touristische Infos