Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Die alte Ficocle und die Gründung von Neuem Cervia

Die alte Ficocle und die Gründung von Neuem Cervia

Es ist nicht so einfach festzustellen, wann Cervia genau gegründet worden sei.
Auf jeden Fall war sein Name bis zum Jahr 1.000 Ficocle, der auf Altgriechisch bedeutete: bekannt für die Algen, aus "Fukos" – Algen und "Kles" – bekannt, berühmt. Daher "der Ort der Algen", die damals sowie heute entlang die Kanalen wuchsen.

Die mytische Ficocle lag in der Mitte einer Salzwasserlagune, die mit dem Meer in Verbindung war. Sie wurde wahrscheinlich im VI. und V. Jahrhundert vor Christus von einigen Seefahrern vom Südmittelmeer gegründet, die Griechisch sprachen.
Die Adria war nämlich in jener Zeit von griechischen und phönizischen Frachtschiffen durchgefahren, die Spina erreichten, um dort mit den Nordbevölkerungen zu handenln (das Gewebe von Tyrus, das Geschirr, die Parfüms und Gewürze vom Osten, den Bernstein) und die Etrusker zu treffen, die ein Grossteil Italiens besassen, bevor sich die Latiner an der Geschichte zeigten.
Cervia, damals Ficocle, war Beziehungspunkt für die Seefahrer, besonders dank der Salzproduktion; das Salz war und ist ein sehr erwünschtes Produkt und ist in der Vergangenheit Grund für viele Kriege gewesen. Vom XIII. bis zum XV. Jahrhundert wurde Cervia von Venedig und der Kirche umstritten.
Das Salz, "das weisse Gold", war wertvoll wie heute das Erdöl.
Es war unentbehrlich für die Konservierung der Nahrungsmittel, für das Gerben der Häute und die Speisung.

Im Mittelalter nahm die Stadt den Namen "Cervia" an. Vielleicht bedeutet er "Cereris – via" (Getreideweg) oder er kommt von "acervi" (Salzhaufen) oder aber, so will die Legende, von den Hirschen (cervi), welche im angrenzenden Pinienwald zu finden waren.
Die Stadt wurde vom Exarchen Theodorich im Jahre 709 zerstört als Strafe dafür, sich zusammen mit Ravenna gegen die Macht Konstantinopels erhoben zu haben. Die Republik von San Marco übte vom Jahr 1463 bis 1509 die direkte Herrschaft über Cervia aus. In der Zeit 1509 – 1859, ausgenommen die napoleonische Zeit, war die Stadt ein Teil des Kirchenstaates.
1697 wurde Cervia zerstört und in der Nähe der Küste wiederaufgebaut.

Chiudi menu
Touristische Infos