Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Meereshochzeit

Meereshochzeit

Die Meereshochzeit - Sposalizio del Mare wird seit 1445 in Cervia gefeiert. Das uralte Ritual, Tradition, gastronomische Stände und Ereignisse.

Sposalizio del mare, pescatori in mare

Jedes Jahr um Christi Himmelfahrt rüstet sich die alte Bischofsstadt Cervia für ein besonderes Volksfest das sich "Meereshochzeit" nennt, "Lo Sposalizio del Mare".

Was ist das?

Sie ist mit ihrer langen Tradition eine der Veranstaltungen, die der Stadt am meisten am Herzen liegt. Auch in der 575. Auflage verliert sie nichts von ihrem Reiz; von der Zelebrierung des uralten Rituals im Meer bis zum Fischen nach dem Ring, bei dem die Jugend Cervias um die “Trophäe” kämpft, die Glück und Wohlstand verheißt.

Sposalizio del mare, corteo storico

Nicht zu versäumen sind auch die Veranstaltungen, die dem Tag der Zeremonie im Meer (2. Juni) vorangehen: von der Cursa di Batell, einer historischen Regatta von Booten mit Luggersegel, zu dem Turnier des Ringes, Bogenschießenturnier, Ausstellungen, Aufführungen, Märkten und ein großes Volksfest mit gegrilltem Fisch und anderen romagnolischen Spezialitaten.

Seit einigen Jahren wird die Veranstaltung einer besonderen Stadt gewidmet, die mit Cervia etwas spezielles gemeinsam hat 

 

Sposalizio del mare, Pescatore dell'anello con Vescovo e Sindaco

Wie wurde es geboren?

Der Ursprung geht auf eine stürmische Bootsreise des Bischofs Pietro Barbo zurück, der von Venedig kam und mit seinem Segelschiff in Seenot geriet, sodass er um sein Leben fürchten musste. Da warf er seinen Bischofsring in die tosende Flut und das Meer beruhigte sich.
Der Bischof und spätere Papst Paul Il. stiftete in dankbarer Erinnerung an diesen Vorgang das heutige Fest. Von einem der Fischerboote aus segnet der Bischof das adriatische Meer und alle, die von Cervia aus dieses Meer befahren - die Fischer, die Bootsleute, die Kaufleute, die Gäste der Stadt mit der Formel "Gott behüte die Adria, wo die Einwohner von Cervia hinausfahren. " Zugleich segnet der Bischof den Ring, der auf einem Samtkissen an einem Seidenband in den Stadtfarben ruht und der zugleich als Syrnbol des Glaubens dient. Dann wirft er diesen Ring in die Flut, auch als Dankeszeichen for die Gaben des Meeres. Noch bevor der Ring auf den flachen Meeresgrund vor der Küste sinken kann, starten die jungen Fischerburschen von Cervia zu einer wilden Jagd, urn diesen Ring zu ergreifen. Wer ihn am Ende aus dem Wasser auf eines der umliegenden Boote bringt, ist der Held des Tages.

1986 hat Papst Johannes Paul Il diese einzigartige Vermählung durchgeführt und war Ehrengast bei diesem traditionellen Fest von Cervia.

 

Wann

Sonntag 2. Juni 2019

Luogo

Altstadt

Cervia

Kostenlos

Ja

Informationsbüro

Informationsbüro - Cervia
Cervia
0544 977194

Beiträge zu diesem Thema

Chiudi menu
Touristische Infos