Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Die neue Salzroute Zwischen Kultur, Gastronomie und Wohlbefinden

Die neue Salzroute Zwischen Kultur, Gastronomie und Wohlbefinden

Die Ursprünge des weißen Goldes, faszinierende historische Gebäude und das magische Ereignis seiner Sammlung am Ende des Sommers

Weißes Gold: von seiner Geschichte bis zu den perfekten Orten für Ihren Urlaub

 

Sulle tracce del sale - Torre e magazzino - Ph. Gruppo fotografico cervese

 

Auf den Spuren der Salzroute entwickelt sich heute eine angenehme Tour zur Freude der Besucher und der Gäste, deren Etappen die von dem Salz geprägten Stätten sind: Türme, Lager, Schuppen, die heute ein anziehendes Urlaubsangebot beinhalten.

Sie entstanden aus einer jahrhundertealten Geschichte, die die salzgebundene Identität von Cervia prägte; doch heute haben sie die Ambition, die neue, aber genauso bedeutende Verbundenheit, die von Gastronomie, Kultur und Unterhaltung spricht, zu erzählen.

Der beste Ausgangspunkt für diese Tour ist selbstverständlich Torre San Michele; dieser Turm wurde zwischen 1689 und 1691 errichtet, um die Stadt und das Salz, das in den nahegelegenen Lagern aufbewahrt wurde, vor den sarazenischen Angriffen zu schützen.

Heute ist Torre San Michele eine touristische Auskunftsstelle, nimmt Besucher auf, dient als Sitz von Initiativen und als Ausgangspunkt für geführte Touren.

 

Sulle tracce del sale - Officine del sale - Ph. Matteo CasadioSulle tracce del sale - Magazzino Darsena

 

Nur wenige Schritte davon entfernt wurde ein Lager, vormals als Schuppen und Abstellraum benutzt, in eine Mehrzweckhalle verwandelt, die ein literarisches Café, einen Laden mit einem vielfältigen Angebot von einheimischen Produkten, eine Osteria mit Fischspezialitäten und ein Restaurant beherbergt.

Torre San Michele gegenüber liegt das Lager Magazzino Torre mit einer Speicherkapazität von bis zu 130.000 Doppelzentnern, der heutige Sitz des sog. MUSA, Museo del Sale, das dem Salz gewidmete Museum, sowie weitläufigen Ausstellungs- und Tagungsräumen.

Demgegenüber liegt, sich im Wasser widerspiegelnd, das Lager Magazzino Darsena, das dank eines beträchtlichen Sanierungsprojekts bald zu einem Tempel des Wohlbefindens werden wird, mit großer Aufmerksamkeit für die Ess- und Trinkkultur, komplett mit Läden und Veranstaltungsräumen.

Chiudi menu
Touristische Infos