Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Kunst und Kultur

Kunst und Kultur

Cervias Geschichte ist faszinierend und entdeckungswürdig. Eine Altstadt, eingebettet in ein Viereck, die von der Vergangenheit einer mit dem Salz verbundenen Stadt erzählt. Hier wohnten die Familien der Salzarbeiter.

Wenige Meter entfernt, außerhalb der Stadtmauern liegen die Salzlager mit Blick auf den Hafenkanal und dem der Kontrollturm des Salzhandels Sankt Michael.

Entlang des Hafenkanals spürt man die Atmosphäre des Fischerdorfes mit seinen kleinen aneinander gereihten Häusern.

Angelika, der Liebesbrunnen

Am Freitag, den 23. Mai 2008 wurde "Angelika", der Liebesbrunnen, in Anwesenheit des Bürgermeisters Roberto Zoffoli , eingeweiht. Das Werk wurde von Helmut, der bei der Zeremonie anwesend war, an Cervia gespendet.

Ausgrabungsstätte "Ficocle"

Die Ausgrabungstsätte Ficocle oder altes Cervia genannt, befindet sich in der Nähe der Salinen von Cervia.

Bauernhäuser

Mehr als 30 Bauernhäuser sind als interessante Bespiele der ländlichen Architektur geschützt. Der interessanteste Typ eines Bauernhauses ist nach dem sogenannten Cesena-Rimini Modell gebaut.

Borgo Marina - Fischerviertel

Um 1833 entstandenes Wohngebiet am Kanalhafen von Cervia, wo sich Fischer aus verschiedenen Bereichen der oberen Adria niederließen.

Brunnen "Il Tappeto Sospeso" - Schwebender Teppich

Dieser Brunnen, der 1997 zum dreihundertjährigen Jubiläum der Gründung von Cervia Nuova erbaut wurde, entstand nach einer Idee des romagnolischen Dichters Tonino Guerra.

Das Gemälde des Sankt Josef's

Diese Leinwand wurde zwischen 1625 und 1662 bemalt und ist wahrscheinlich eine der wertvollsten Arbeiten in Ceriva.

Das Model von Brückner

Milano Marittima kann sicherlich als eine „schöne Frau“ idealisiert und definiert werden.

Das Monument der Grazia Deledda

Das Denkmal steht in einem Teil der lungomare (Strandpromenade). Das Monument wurde der Dichterin anläßlich des 20. Jahrestag ihres Todes gewidmet. Am 9. September 1956 wurde die Arbeit entschleiert.

Dauerausstellung von Maceo Casadei

Die Dauerausstellung von Maceo Casadei befindet sich innerhalb des Rathauses.

Der Boden des Piazzas Garibaldi

Die Pflastersteine des historischen Zentrums begrenzt heute den so genannten Piazza Garibaldi und die Via XX Settembre. Diese Strasse umgibt das historische „Viereck“ der Stadt.

Der Brunnen am Garibaldi Platz

Der Brunnen befindet sich am Garibaldi Platz, im historischen Zentrum von Cervia.

Der Hafen

Als Ort zur Verschiffung des Salzes entstanden, ist der Kanalhafen von Cervia heute einer der am besten ausgestatteten Touristenhäfen der romagnolischen Riviera.

Der Messungstein

La pietra delle misure ist eins der geheimnisvollsten Funde im alten Cervia

Der Woodpecker Club

Der Zauber eines Baus, bei dem Wasser und Himmel harmonisch aufeinander treffen. Die neue Lage mitten in der Natur des ursprünglich im Zentrum des Badeortes Milano Marittima entstandenen Nightclubs.

Die Ausgrabungsstätte in Montaletto

Die Ausgrabungsstätte in Mantaletto ist aufgeteilt in “Chiesa” (Kirche) und “Scuola” (Schule).

Die Brücke "Ponte delle Paratoie"

Der Name der Brücke ist Bulkhead Brücke und befindet sich im historischen Zentrum von Cervia, im Herzen des Fischerviertels.

Die Orgel von Callido - Suffragio Kirche

Die Orgel von Callido kann verdienstvoll als eines der wertvollsten künstlerischen Stücken im ganzen Gebiet betrachtet werden.

Die Statue der Madonna Assunta - Rathaus

Der Entschluss das Rathaus mit einer Statue, die der Madonna Assunta gewidmet wurde, zu versehen und diese in einen eingezäunten Balkon zu stellen, wurde auf einer Gemeindeversammlung im Jahre 1754 getroffen.

Die Statue der Thalàtta

Die Statue, Thalàtta oder Meeresfrau genannt, befindet sich an der äusseren Südseite des Turms San Michele

Die Tafel der Beata Chiara di Rimini

Diese Tafel wurde zwischen 1544 und 1618 gemalt. Sie stellt die selige Chiara dar, während sie von Christus durch Saint John's Hand eine Ehrenurkunde mit einem Führungsbulle erhält. Jesus, der von seinen Aposteln begleitet wird, segnet sie.

Die Tafel der Madonna del Pino

Das Gemälde der Madonna del Pino ist auf einer Leinwand mit den Maßen 1.10x0.65m.

Die Tafel der Madonna della Neve von B. Longhi

Die Tafel repräsentiert die Madonna della Neve und befindet sich in der Kathedrale im historischen Zentrum.

Giacomo Onestini Haus Museum

Ausstellung von Kunstkeramik

Giuseppe Palanti Haus

Dies ist eine der am besten erhaltenen Villen am Meer in Milano Marittima

Haus von Grazia Deledda

Das Haus von Grazia Deledda befindet sich in Cervia, an einem Ort zwischen dem historischen Zentrum und dem Meer, in der viale Colombo.

Häuser der Salinenarbeiter

Das Viertel der Salinenarbeiter befindet sich zwischen der Mauer des Alten Cervias, obwohl es richtiger wäre zusagen, dass es eine Verlängerung dieser Mauer war.

Hölzerne Kruzifix in der Suffragio Kirche

Es ist eins der wertvollsten Stücke des Erbes unserer Stadt. Es kann in der Kirche namens Del Suffragio im historishen Zentrum, bewundert werden. Das hölzerne Kruzifix befindet sich in der Kathedrale, weil die Santa Maria del Suffragio Kirche wegen Renovierungsarbeit geschlossen ist.

Kirche der Madonna della Neve

Die Kirche befindet sich im Zentrum der Salinen. Dort befand sich einst das alte Cervia.

Kirche des Heiligen Apostels Andreas

Ungefähr um das Jahr 1860 ist die Kirche des St. Andreas ein Beispiel für Klassizismus

Chiudi menu
Touristische Infos

www.turismo.comunecervia.it - #VisitCervia - iatcervia@cerviaturismo.it - +39 0544 974400