Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Simone Bianchetti (1969 - 2003)


Simone wurde am 20. Februar 1969 in Cervia geboren und hat uns leider schon am 28.06.2003 wieder verlassen. Im Alter von nur 35 Jahren wurde er in Savona, wo er sich mit Freunden auf einem Boot befand, von einem Unwohlsein erfasst, dem er erlag.

Er war schon in sehr jungen Jahren durch seine ersten Regatten und durch seinen Dienst in der Marine in Kontakt mit der Adria gekommen.

1988 erhielt er eine Verdienstmedaille, weil er zwei Personen, die von Sturzwellen auf den Klippen von Porto Garibaldi festgehalten worden waren, in Sicherheit brachte.

1994 nahm er an der ersten großen Einhandsegelregatta BOC teil, der Weltumsegelung ohne Zwischenhalt. Ein böser Unfall zwang ihn im Indischen Ozean zur Aufgabe des Rennens.

1995 belegte er den 10. Platz bei der Mini-Transat, einer Einhandsegelregatta für Boote unter sechseinhalb Meter Länge.

1996 nahm er an der Transat Anglaise und an der Quebec-Saint Malo teil.

1997 war er bei der Einhandsegelregatta des Figaro dabei.

1998 machte er sich an Bord des Einrumpfbootes Italia Telecom Tnt auf die Route du Rhum von Saint Malo nach Guadeloupe.

1999 nahm er die Sahara in Angriff und belegte den vierten Platz bei der Transat des Sables, 800 km auf Dreiradfahrzeugen mit Segel.

Bei der Vendée Globe von 2001 bestätigte er seinen Ruf als erster italienischer Segler und umsegelte die Erde allein, ohne Zwischenlandung und ohne fremde Hilfe.

Nachdem er auf offener See die Kanaren passiert hatte, auf den Atlantik hinausgesegelt war und die Erdkugel von West nach Ost umrundet, Kap Leeuwin in Australien und Kap Hoorn in Amerika berührt hatte, hatte sich Simone nach 120 Tagen Navigation mit vollem Recht in die Geschichte des italienischen Segelsports eingeschrieben.

Kurz vor seinem Tod hatte er den Around Alone, die Weltumsegelung mit Zwischenhalten, eine Odyssee von siebeneinhalb Monaten und 29000 Meilen auf dem Atlantischen, Indischen und Pazifischen Ozean, beendet und sich als Dritter klassifiziert.

Chiudi menu
Touristische Infos