Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Spieglein, Spieglein an der Wand

Spieglein, Spieglein an der Wand

Die großen Namen der zeitgenössischen Kunst, die im Salzlager in Cervia ausgestellt werden.

Spieglein, Spieglein an der Wand. Die Verführung des Selbstporträts

Kunstausstellung

Salzlager in Cervia

vom Freitag 19 Juli bis zum Sonntag 18 August 2024

von 8 p.m. bis Mitternacht

 

In den Salzlager in Cervia wird am Freitag, den 19. Juli, die Ausstellung „Specchio delle mie brame“ (Spiegel meiner Wünsche oder Spieglein, Spieglein an der Wand) eröffnet.

Wie der Titel andeutet, geht es bei den ausgestellten Werken um das Selbstporträt, d.h. um den Künstler im Spiegel in seinem Wunsch oder seiner Besessenheit, sein eigenes Bild künstlerisch zu fixieren.

Das Selbstporträt kann verschiedene Aspekte annehmen: Es kann Fiktion oder Wahrheit, Allegorie oder Bekenntnis, Spekulation oder Divertissement, Maske oder Obsession sein.

Die von Prof. Claudio Spadoni kuratierte Ausstellung bietet einen Querschnitt durch mehr als ein Jahrhundert Kunst, vom frühen 20. Jahrhundert bis zur Gegenwart, und wird mit einem symbolischen „Spiegel“ von Giosetta Fioroni, einer der führenden Künstlerinnen ihrer Generation, eröffnet.

Ausgestellt werden Werke großer italienischer Meister wie Giorgio de Chirico, dem Hauptvertreter der Metaphysik, Mario Sironi, einem der wichtigsten Künstler des frühen 20. Jahrhunderts in Italien, und Michelangelo Pistoletto, dem Protagonisten der Arte Povera.

Jahrhunderts und Michelangelo Pistoletto, Protagonist der Arte Povera, sowie bedeutende internationale Künstler, von Joseph Beuys, einer Legende seiner Generation, bis zu Marina Abramovic, einer der bekanntesten und umstrittensten Persönlichkeiten der zeitgenössischen Kunst.

Einige Protagonisten, die sich vor allem der Selbstdarstellung verschrieben haben, sind mit mehreren Werken vertreten: Mattia Moreni, der Autor großformatiger Selbstporträts, Sergio Vacchi, der sich in fast manischer Weise der Reproduktion seines eigenen Bildes in bildlichen Darstellungen bekannter literarischer Themen verschrieben hat, oder Manai, ein großes Talent, das bereits in jungen Jahren verstorben ist.

Ebenfalls anwesend sind Luigi Ontani, der ein halbes Jahrhundert lang sein Bild in den unterschiedlichsten Figuren der Geschichte verkörpert hat, in einem unverwechselbaren narzisstischen Wechselspiel zwischen Ironie und Dramatik, und die ungewöhnliche Figur des Schauspielers, Dramatikers, Regisseurs und Malers Dario Fo.

 

Einweihung

Freitag, 19. Juli, 18.30 Uhr

Eintritt frei

Specchio delle mie brame locandina 2024

Wann

Freitag 19. Juli bis Sonntag 18. August 2024

Eröffnung

von 20.00 bis 24.00 Uhr

Luogo

Salzlager Torre

Cervia - Via Nazario Sauro

Kostenlos

Ja

Chiudi menu
Touristische Infos

www.turismo.comunecervia.it - #VisitCervia - iatcervia@cerviaturismo.it - +39 0544 974400