Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Kunst und Kultur

Kunst und Kultur

Cervias Geschichte ist faszinierend und entdeckungswürdig. Eine Altstadt, eingebettet in ein Viereck, die von der Vergangenheit einer mit dem Salz verbundenen Stadt erzählt. Hier wohnten die Familien der Salzarbeiter.

Wenige Meter entfernt, außerhalb der Stadtmauern liegen die Salzlager mit Blick auf den Hafenkanal und dem der Kontrollturm des Salzhandels Sankt Michael.

Entlang des Hafenkanals spürt man die Atmosphäre des Fischerdorfes mit seinen kleinen aneinander gereihten Häusern.

Borgo Marina - Fischerviertel

Um 1833 entstandenes Wohngebiet am Kanalhafen von Cervia, wo sich Fischer aus verschiedenen Bereichen der oberen Adria niederließen.

Brunnen "Il Tappeto Sospeso" - Schwebender Teppich

Dieser Brunnen, der 1997 zum dreihundertjährigen Jubiläum der Gründung von Cervia Nuova erbaut wurde, entstand nach einer Idee des romagnolischen Dichters Tonino Guerra.

Musa - Salzmuseum

MUSA gehört zum Nationales Museumssystem

Gegen Bezahlung

Salzlager Torre

Die Salzlager,welche imposante Gebäude gebunden an die Traditionen des Salzes sind, werden heute als Austragungsorte für eindrucksvolle Ausstellungen und Events genutzt.

San Michele Turm

Der Turm S. Michele befindet sich im historischen Zentrum Cervias. 1691 wurde der Turm erbaut, das heisst vor der Gründung des neuen Cervias. Der Turm wurde errichtet, um die Stadt gegen die Türken und Sarazenen zu verteidigen.

Santa Maria Assunta Kathedrale

Die Kathedrale befindet sich auf Hauptplatz von Cervia, unmittelbar vor dem Rathaus

Chiudi menu
Touristische Infos

www.turismo.comunecervia.it - #VisitCervia - iatcervia@cerviaturismo.it - +39 0544 974400